Redewendungen mit Hören und Ohr

Jede Sprache ist reich an Redewendungen, Redensarten und Sprichwörtern. Da wir uns mit dem Thema „HÖREN“ beschäftigen, lag es nahe, auch unsere Sprache nach solchen abzuklopfen. Da kann einem HÖREN und SEHEN vergehen, so viele gibt es da. Viele verwenden wir fast täglich, manche sind für euch übersetzungsdürftig. Auf Anhieb weiß jemand, der nicht mit der deutschen Sprache als seiner Muttersprache aufgewachsen ist, mit der Wendung „jemandem die Löffel langziehen“ wenig anzufangen. Das setzt voraus, dass man die Synonyme, d.h. die sinnverwandten Wörter für das Wort „Ohr“ kennt. Aber auch dafür gibt es Onlinelexika, deren Gebrauch ich euch sehr empfehlen oder „ans Herz legen“ möchte, ohne euch auf den Ohren liegen zu wollen.  Von Ohrfeigen habt ihr gehört. Welchen Zusammenhang aber gibt es zwischen Ohr und Feige? Wenn ich jetzt schreibe, dass ich mich aufs Ohr hauen will, vermutet wohl keiner, dass ich so ein Depp bin und mir selber so weh tu, dass das Ohr nachher die Farbe einer reifen Feige hat. Bis über beide Ohren kann man verschuldet oder verliebt sein, auf beiden Ohren aber nur taub, wenn man etwas nicht hören will oder man hörbeeinträchtigt ist.  Meistens sind es Vorwortergänzungen im dritten oder vierten Fall und das macht den richtigen Gebrauch für euch, deren Muttersprache zB. polnisch, serbokroatisch oder türkisch ist,  so schwierig.  Heißt es: Schreib dir das hinter die Ohren oder hinter den Ohren? Das eine ist deutsch, das andere ist Nonsense, auch wenn ich weiß, was du meinst. Hinter den Ohren kann man nicht schreiben. Oder doch? Habs noch nicht probiert. Vielleicht weil ich noch feucht oder grün hinter den Ohren bin.

Wer also Redewendungen sucht, die mit Hören oder Ohren zu tun haben, kann ja weiter lesen.

Ohr – Deutsche Redewendungen

übers Ohr gehauen werden auf diesem Ohr taub sein auf einem Ohr taub sein auf taube Ohren stoßen bis über beide Ohren erröten bis über beide Ohren in Arbeit stecken bis über beide Ohren in Arbeit/Schulden stecken bis über beide Ohren verliebt sein bis über beide Ohren verschuldet sein bis über die Ohren in etwas stecken bis zu den Ohren erröten Das kannst du dir hinter die Ohren schreiben das Ohrensausen Dein Wort in Gottes Ohr! Der lässt sich nicht übers Ohr hauen die Ohren beleidigen die Ohren gewaschen kriegen in den Ohren klingen die Ohren offen halten die Ohren spitzen die Ohren steif halten Du bist ja noch nicht trocken hinter den Ohren! Du sitzt wohl auf deinen Ohren! eine Menge um die Ohren haben Er hat es faustdick hinter den Ohren Er hat viel um die Ohren Er haute mich übers Ohr Er ist ganz Ohr Er ist noch grün hinter den Ohren es faustdick hinter den Ohren haben Es ist mir zu Ohren gekommen feucht hinter den Ohren ganz Ohr sein grün hinter den Ohren sein Ich hätte mich ohrfeigen können Ich habe nur mit halbem Ohr zugehört in ein Ohr hinein und aus dem anderen wieder hinaus jemandem das Fell über die Ohren ziehen jemandem ein Ohr abkauen jemandem ein Ohr abreden jemandem ein paar hinter die Ohren hauen jemandem einen Floh ins Ohr setzen jemandem mit etwas in den Ohren liegen jemandem zu Ohren kommen jemanden übers Ohr hauen jemanden ohrfeigen ohrenbetäubend Ohrenklingen Ohrenschützer Ohrfeige Ohrgeräusch Schlitzohr Schreib dir das hinter die Ohren seine Ohren aufsperren Setz ihm bitte keinen Floh ins Ohr sich aufs Ohr hauen Sperr deine Lauscher/Löffel/Ohren auf! tauben Ohren predigen wachsames Ohr Wer Ohren hat zu hören, der höre! Ohrwurm, Ohrenweide Manche Ohren haben Wände. Lärm: Gestank im Ohr. Zum einen Ohr hinein, zum anderen wieder hinaus. Mauern haben Löcher, Wände haben Ohren. Das Ohr hat keine Türen Was du ins Ohr flüsterst, wird tausend Meilen weit gehört. …das Fell über die Ohren ziehen.
Sprichwörter:
Feind hört mit Wer Ohren hat, der höre „Wer nicht hören will, muss fühlen.“ Das Herz hört feiner als die Ohren.Vom Hören lernt man lügen. Wenn die Büchse nicht knallt, hört man sie nicht. Besser gut gesehen, als schlecht gehört. Wer redet, der sät. Wer hört, der erntet. Wer redet, was er nicht sollte, muss hören, was er nicht wollte. Was man gern hört, glaubt man gern Wenn du hörst, was einer klagt, so hör auch, was der andere sagt. Wer redet, was ihm beliebt, muss hören, was ihn betrübt

Sprichwörter und Zitate

Demokrit: Es ist eine Art Habsucht, alles zu sagen, aber nichts hören zu wollen.

Man muss vieles, das unser Ohr trifft, nicht hören, als wäre man taub, und dafür Sinn und Verstand auf das richten, was dem Herzen den Frieden bringt.

George Eliot: Er war wie ein Hahn, der glaubt, die Sonne sei aufgegangen, nur um sein Krähen zu hören.

Gerhard Hauptmann: Man darf nicht das Gras wachsen hören, sonst wird man taub.

Wer einmal über’s Ohr gehauen wurde, der hört beim nächsten Mal besser.

Marcel Proust: Das Bedürfnis zu sprechen hindert nicht nur am Hören, sondern auch am Sehen.

Ein arabisches Sprichwort sagt, dass jedes unserer Worte durch drei Tore gehen sollte, ehe wir es aussprechen. Am ersten Tor fragt der Pförtner: «Ist es wahr?» Am zweiten Tor heißt es: «Ist es notwendig?», und am dritten Tor lautet die Frage: «Ist es auch freundlich?» Ein Meister des Wortes spricht nur das Wesentliche. Ein Meister des Wortes ist gleichzeitig ein Meister des Zuhörens und des Schweigens. Annette Cramer

Gib mir Gehör, und ich werde dir Stimme geben. Khalil Gibran

„Einem ehrlichen Mann tut keine Wunde so weh als eine Ohrfeige.“


Advertisements

Über Helmut Hostnig

Lehrer und Radiojournalist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: