RadioPoly … und hoffentlich noch lange nicht vorbei!

Ja. Unsere letzte Sendung ist abgedreht. Jetzt heißt es für unser heuriges Team Abschied nehmen. Das ist ja beim Abschlussfest sichtlich gelungen. Leider konnte ich daran aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen  – ich hab aber fest an euch gedacht. Mir persönlich geht es wieder etwas besser, aber die Wehmut über das Ende der Arbeit mit euch hält mich trotzdem gefangen.

Auch wenn einige von euch mich als „Aufpasser“ und „Graue Eminenz“ im Hintergrund gesehen haben, so versuchte ich doch immer wieder, mich auch aus einem anderen Blickwinkel zu zeigen. Vielleicht ist es mir ab und zu gelungen, doch das erste Jahr war in jeder Hinsicht auch für mich ein sehr schweres Jahr.

Auch ich habe nicht wirklich gewusst, was mich erwarten wird. Ich hatte keine Ahnung von Schnittprogrammen, Aufnahmegeräten und dem Ablauf einer Aufnahme, und wie man daraus eine Sendung basteln kann. So habe ich, genauso wie ihr alle, gerlernt – 7 Monate lang.

Trotz aller Anstrengungen und vielleicht Missverständnisse, die wir auch gut gemeistert haben, möchte ich diesem Team ein großes Lob aussprechen. Alle von euch haben wirklich viel gelernt – auch wenn ihr das nicht als „LERNEN“ empfunden habt. So sollte es auch sein – denn SCHULE habt ihr lange genug erfahren.

Einen großen Anteil daran hat natürlich unser Helmut Hostnig, der euch auf spielerischem Wege gezeigt hat, was alles in euch steckt.

Ohne es zu merken, habt ihr angefangen euch zu vertrauen, habt ihr euch geöffnet und das in wunderbaren Beiträgen an die „Welt“ vermittelt. Radiosendungen, Videos und natürlich unser Weblog – alles im www, und damit weltweit abrufbar. Ich finde das großartig. So kann jeder rund um den Erdball sehen und hören, was ihr geleistet habt.

Ein besonderer Dank auch an Florian Danhel, der uns mit der Technik und mit seinen Ideen so toll unterstützt hat.

Zum Schluss möchte ich euch noch sagen:
Danke für eure Arbeit, danke für euer Engagement, danke, dass ihr eure kostbare Zeit unserem Projekt geschenkt habt, mit Einsatz und Begeisterung  – ich würde mich freuen, den einen oder die andere von euch im nächsten Jahr zumindest via www wiederzu“lesen“. Ihr könnt uns auch bei unseren Sitzungen besuchen, wenn es eure Zeit erlaubt. Oder überrascht uns einfach via Orange 94.0 mit eurer eigenen Radiosendung.

DANKE    :P :D

Eure Gabi Pranieß

Advertisements

Über Gabi Pranieß

Kreative Erziehung - das Spiel mit Sprache und Stimme: eine Herausforderung!

2 Antworten zu “RadioPoly … und hoffentlich noch lange nicht vorbei!

  1. Daniel

    Frau Pranieß, für uns waren Sie sicher keine „Graue Eminenz“ oder so was in der Art. Ich finde es sehr schade, dass Sie nicht bei der Abschlussfeier da waren, ich wollte Sie nämlich zum Karaoke singen herausfordern. Aber ich hoffe das können wir alle nächstes Jahr nachholen !

    Vielen Dank Frau Pranieß, Sie waren eine große Hilfe für uns alle !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: