Programmradio oder Dudelfunk?

Radiopoly geht also in die zweite Runde. Zum Kennenlernen der neuen TeilnehmerInnen am Montag in der Schule war die Zeit zu knapp.  Das aber werden wir am Mittwoch ganz schnell nachholen, wenn wir uns im Medienzentrum zur ersten Radiosession treffen. Frau Praniess hat mit einem Artikel den Anfang gemacht. Laut Statistik  halten wir  derzeit bei 6700 Klicks auf unser Weblog. Das möchte ich nur festhalten, damit wir am Ende dieses Workshops wissen, ob es uns gelungen ist, den Blog wieder so attraktiv und aktuell zu halten wie in der ersten Runde.

Auf die Frage, was die TeilnehmerInnen veranlasst hat, sich für diese unverbindliche Übung anzumelden und einen Nachmittag ihrer Freizeit zu opfern, hat nur einer gemeint: “ Ich will hinter die Kulissen schauen und wissen, wie eine Radiosendung entsteht!“ Die anderen wollen in der überwiegenden Mehrheit „Musik machen“.  Ich deute das mal so, dass Jugendliche Radio nur noch als Formatradio mit hohem Musik- und geringem Redeanteil (70% zu 30%) kennen, als „Dudelfunk“, wie ihn Kritiker bezeichnen. Widersprecht mir, wenn ihr anderer Meinung seid. Die wenigsten wissen, dass diese hitorientierten Programme unterbrochen von Jingles, um höhere Kundenbindung zu erreichen, computergesteuert und vollautomatisiert ablaufen. Der/die  ModeratorIn solcher Sendungen hat in Wirklichkeit nur noch die von der Marktforschung erhobenen Hörbedürfnisse seiner/ihrer  KundInnen zu befriedigen und muss darauf achten, dass die HörerInnen immer das Gefühl haben, nichts versäumt zu haben, wenn sie beim durch die Programme zappen und beim Sender gelandet sind.

Drum noch einmal die Frage an euch zurück: Was versteht ihr darunter, „Musik machen“ zu wollen? CD’s auflegen, DJ spielen, einen Hit ankündigen, der euch besonders gut gefällt, eure Musik vorstellen oder selber Musik machen? Beides können wir versuchen, aber – wie ihr sicherlich bald draufkommen werdet – macht das nur einen Bruchteil von dem aus, was Radio kann.

Jetzt schreibt mal, welche Musik euch gefällt, welche Radiosender ihr hört und warum., aber auch, warum ihr bei diesem Workshop mitmachen wollt. Was für ein Programm wollt ihr machen? Auf eure zahlreichen Stellungnahmen (Posts/ Artikel) freut sich das Team von RadioPoly.

Advertisements

Über Helmut Hostnig

Lehrer und Radiojournalist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: