Hörprobe II aus Gespräch mit Opernsänger

Da es ein sehr interessantes Gespräch von einer Stunde war, in welcher Bojidar Nikolov den oft  sehr persönlichen Fragen der Jugendlichen der Radiogruppe Radiopoly vom PTS3 Rede und Antwort stand, wie zB. wie das mit der Bezahlung für Opernsänger ausschaut oder ob Bojidar Nikolov nicht Schwierigkeiten mit Hausparteien oder Hausverwaltungen bekommen habe, wenn er seine Singübungen abhält, entstand eine zweite ebenso hörenswerte Hörprobe.
(Zum Hören einfach Foto anklicken!)

Bojidar Nikolov zu Gast bei RadioPoly

Das war die beste Woche bis jetzt.  Ein Opernsänger war bei RadioPoly zu Gast. Außerdem  habe ich unglaublich viele Einser gekriegt.  Der Elternsprechtag lief unglaublich gut und  ich kann mich nur wiederholen:  Das war die Peeeeeeeeerrrrrrrrfffffeeeeekkktttttteeeeeeeeee Woche!!!!!!!!!!!!!!

Also, der Opernsänger war super nett,  doch zuerst war er etwas schüchtern.  Das hat sich dann alles geregelt, als wir alle  angefangen haben ihm Fragen zu stellen und mit ihm zu reden.  Da war er  dann Opersänger Bojidar Nikolovgelassener.  Ich kann das vielleicht nicht so gut einschätzen, aber ich denke,  ihm hat es auch gefallen mit uns zu reden und unsere Fragen zu beantworten.

Ich glaube,  dass fast alle den Opernsänger toll fanden. Asya hat sogar nach seiner Telefonnummer gefragt, weil sie sich fürs  Opernsingen interessiert.

Der Opernsänger hat mich gefragt wie alt ich bin.  Als ich ihm gesagt habe,  dass  ich 2m groß bin und 14 Jahre alt, war er erstaunt. Er fand  es aber toll, dass wir alle so viele Sprachen können.  Er interessiert sich für fremde Kulturen und er kann etwa 5  Sprachen. Ich drei.

Das war ein interessanter Nachmittag.

Opernsänger zu Gast bei Radiopoly

Jugendliche hören die gängigen Formatsender – Energy, FM4, Superfly – und suchen dort fast ausschließlich ihre Musik in allen Stilrichtungn von Funk über HipHop bis zu Heavy Metal. Klassische Musik ist selten in ihrem Programm und Oper schon gar nicht. Schon deshalb war der Besuch eines Opersängers in unserem Studio im Medienzentrum Wienxtra für die Jugendlichen ein Erlebnis. Bojidar Nikolov, ein bulgarisch stämmiger Tenor, der sich in den europäischen Opernhäusern von Zagreb über Verona bis zur Staatsoper in Wien einen Namen gemacht hat: Ein Star zum Anfassen, der mit uns zwar keine Sing- und Atemübungen gemacht und uns gezeigt hat, wie wir unser Stimmvolumen erweitern können, dafür aber sehr persönlich auf alle Fragen der Radiogruppe eingegangen ist und sich unter den viel- und vor allem slawisch-sprachigen Jugendlichen sehr wohl gefühlt hat. Obwohl er leider verkühlt war, hat er trotzdem mit wenigen Gesangseinlagen angedeutet, wie Raum füllend Stimme sein kann.

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: