Stimme und Stimmung

Pünktlich mit Jahresbeginn ist sie fertig, unsere erste Radiosendung. Letztes Jahr haben wir uns mit dem Hören beschäftigt, .in den letzten Monaten intensiv mit der Stimme.  Beides: Hören und Stimme gehören zur Produktion von Radio. Die Teilnehmer der Radiogruppe haben dabei nicht nur erfahren, wie Stimme entsteht und wie sie darüber entscheidet – mehr noch als das, was wir mit ihrer Hilfe sagen -, ob uns Sympathie entgegen schlägt oder nicht, sie haben auch festgestellt, was alles wir mit diesem Instrument anstellen können. Die Sendung ist aus etlichen Modulen entstanden. Unter anderem haben wir auch die LehrerInnen interviewt, deren Beruf unmittelbar und direkt von der Stimme abhängt.

Die Mädchen beweisen, wie wunderschön sie singen können. Die Liedtexte kennen sie  in ihren heimischen Sprachen auswendig. So hören wir Lingala, türkisch und indisch.  Dass jede Stimme ihren eigenen Klangcharakter hat, und in Zukunft wohl Stimmerkennung die geschriebenen Passwörter ersetzen wird, sei nur nebenbei erwähnt. Wir werden mit den Stimmübungen weiter machen und mit der Einladung eines Stimmenimitators und/oder einer SprachheilerIn/LogopädIn noch weitere Sendungen zum Thema „Stimme“ produzieren.

Auf dem heißen Stuhl

Hallo Gangsters 😀

Also: Radiopoly ist das Geilste, was mir passiert ist. Die ganzen Mittwochnachittage machen uns richtig Spaß. Wir arbeiten zusammen und lachen zusammen und  ich finde, dass wir sehr viel lernen bei Radiopoly.

Helmut, Flo und Frau Pranieß bringen uns sehr viel bei. Wir haben gelernt, was es heißt in einer Gruppe zu arbeiten und gegenseitig sich zu unterstützen.  Gestern, am 07.12.2011, durfte ich am Vormittag alle Lehrer und auch den Direktor zusammen mit Alan und Naomi interviewen . Ich fand es echt interessant, dass  ich immer wieder dieselben Fragen gestellt habe und doch jeder Lehrer eine andere Antwort gegeben hat. Man hat gesehen, dass jeder eine eigene Meinung hat, obwohl sie alle den selben Beruf ausüben.
Am Nachmittag  haben  wir dann gleich mit Ansagen für unsere erste Radiosendung weiter gemacht.  Wir hatten sehr viel Spaß und vor allem mussten wir sehr viel lachen, da Alan und ich einen R- Fehler beim Sprechen haben 😀 
Ja dann war ich beim heißen Stuhl dran und da haben alle erfahren, was ich alles durchgemacht habe und wie es in meinem Herzen ausschaut . Ich glaube, dass alle ein bisschen erstaunt waren, doch ich muss ehrlich sagen, dass ich es gut finde, dass unsere Gruppe über jeden alles weiß und dass wir uns vertrauen können.
Ich freu mich schon sehr auf den nächsten Mittwoch und auf die Zusammenarbeit .

Lg Vanessa

%d Bloggern gefällt das: